Wer gerne fotografiert, eine eigene Website hat und seine Bilder auf Instagram hoch lädt, möchte die Bilder auch gerne auf seiner eigenen Website angezeigt bekommen. Um doppelten Pflegeaufwand zu vermeiden, gibt es komfortable Lösungen, welche  Instagram-Bilder auf seiner Website anzeigt.  Einmal eingerichtet, funktioniert alles automatisch. 

Voraussetzung für diese Lösung ist eine eigene Wordpress-Website. Für die Integration seiner Instagram-Bilder gibt es verschiedene Plugins und Anbieter. Nach einigen Recherchen habe ich mich für „The Instagram Feed“ von Smashballoon entschieden.
Das Plugin gibts im Plugin-Store von Wordpress unter dem Namen „Instagram Feed“ (von Smash Balloon). Einmal installiert hat es im Backend detailliert Einstellungsmöglichkeiten, welche benutzerfreundlich zu bedienen sind. Das Aussehen sowie das Verhalten kann detailliert angepasst werden.

Einige Stärken:

  • Sehr einfache Konfiguration
  • Responsiv und Mobile-Optimiert
  • Filtermöglichkeiten von Fotos
Das Tool beinhaltet ebenfalls einen Moderations-Modus. Das heisst, man kann bestimmte Fotos und User sperren, oder spezifisch Fotos anzeigen mit bestimmten Hashtags oder von ausgewählten Instagram-Usern. Somit lässt sich der „Instagram Feed“ perfekt als Wettbewerbs-Tool einsetzen.
Die Basis-Version ist kostenlos und bietet eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten. Wer mehr will, kann auf die kostenpflichtige Pro-Version umsteigen.